Das Eintagsfliege Projekt (2024) mit Streaming

Willkommen bei meinem Eintagsfliege Projekt. Ich dichtete rum, habe ein paar Texte, geschrieben, ein paar Melodien komponiert und sang da drauf, sofern sie nicht instrumental waren. Unter dem Künstler Ego (Pseudonym): “Eintagsfliege82 (Mayfly82) und Ajo”, aber es steckt nur eine Person dahinter, nicht Drei wie das Pseudonym suggeriert. Weil ich das mal gerne gemacht habe und das immer Tun wollte, dachte ich: Mach einfach mal. Naja, das, was man hier lesen kann, und hören ist das Ergebnis. Habt Nachsicht: Ich habe nie ein Instrument mit Unterricht gelernt, das Ganze ist absolut DIY (Do it Yourself), und weitestgehend allein realisiert. Ich hielt das für eine gute Idee, weil mich so viel geärgert hat und voll ab nervte, dachte ich mache ich was aktives, Produktives aus meiner Freizeit. Ich finde es ordentlich. Das habe ich viele Jahre gemacht (seit meinem 17 Lebensjahr, heute bin ich über 40) und es ist mehr als 1 Song dabei entstanden, den ich veröffentlichte … Es ist nicht alles, was mir so im Leben eingefallen ist, aber ich finde das unterhaltsamste an Mir. Und ich habe Eintagsfliege Projekt genannt, weil es nichts Besonderes ist. Alles andere ist übertrieben.  Aber trotzdem toll, finde ich.

Insgesamt sind ca 250 Songs entstanden, von denen derzeit aber nur ein Teil öffentlich verfügbar sind.

Also, echt nix Großes.

Schön wenn du das ein oder andere Lied mögen solltest … dann habe ich nicht nur für mich gesungen. 😏

Hinweis: Solltest du das blöd finden rate ich dir es dir nicht anzuhören. Es besteht kein “Hörzwang”.

Alles passiert auf Freiwilligkeit, also vieles kann, nix muss. Weil dann macht man es lieber.

Ich habe es mal sehr gerne gemacht. Weil ich Freude daran hatte zu musizieren oder es zumindest mal zu probieren. Weil ich das eigentlich nie konnte … Also, nicht weil ich ein Star werden wollte, das geht so nicht. 😏

Aber es ist das Ergebnis aus 20 Jahren meines Lebens.

Es ist schneller konsumiert als erstellt. Zum einen da ich es alleine gemacht habe zum anderen da es neben, Arbeit, Lernen, Studium, Gesundheit und Krankheit entstanden ist. Ich habe wirklich 20 Jahre daran rum entwickelt damit es so ist, wie es heute ist.

Naja, eigentlich wollte ich hier ja etwas Interessantes machen,
 ist dann doch nur das Eintagsfliege Projekt geworden.

Was sagt die KI dazu?

Hier ist eine kurze Zusammenfassung der Webseite:

  • Das Eintagsfliege Projekt: Ein persönliches Kunstprojekt von Angelo Hardt-Reichelt, das Musik und Gedichte umfasst, die er seit seinem 17. Lebensjahr kreiert hat.
  • DIY und Soloarbeit: Die Werke wurden ohne formelle musikalische Ausbildung erstellt und sind größtenteils in Eigenregie entstanden.
  • Musik und Poesie: Das Projekt beinhaltet etwa 250 Songs, von denen einige öffentlich zugänglich sind, sowie Gedichte, die tiefe Emotionen und persönliche Erfahrungen widerspiegeln.
  • Freiwilliger Konsum: Die Inhalte stehen zur freien Verfügung, wobei der Autor betont, dass es keinen Zwang zum Anhören gibt und alles auf Freiwilligkeit basiert.
Und auf die Frage wie lange das Projekt. online ist:
Es ist so lange Online, bis es Offline ist. Ich weiß nicht, wann das sein wird.
 
Bitte keine Anfragen, ob ich auftreten mag. Die Antwort ist Nein.
Das ganze “Audio Set” zum streamen ….
(Manche Lieder sind heute nur noch peinlich und unmöglich,
aber ich habe sie mal gemacht …)

 

Die folgenden Lieder sind “randomisiert”:

Gekämpft und verloren was uns wichtig war (Songtext)

 

 

 

[Musik]

 

du und ich

 

wir haben

 

vor Jahren

 

alleine gekämpft

 

es war auch damals schon alles

 

 

nicht wirklich rosig

 

wir haben gewonnen

 

 

wir lernten uns kennen und dachten dann

 

wir kämpfen gemeinsam an

 

gegen das, was stört

 

wir haben nie verloren

 

und trotzdem fühlts sich an

 

ob keiner dem anderen mehr gehört

 

 

ich weiß nicht

 

wann haben wir uns verloren

 

ich weiß nicht, wann ging es vorbei

 

ich meine das Selbstbild

 

die eigenen Hoffnungsschimmer

 

was uns freute

 

was uns sagte

 

es ist schön dabei zu sein

 

wir hatten Träume

 

von Morgen und von danach

 

wir hatten Ideen

und scheiße wars sowieso schon jeden Tag

wir haben durchgehalten

und das auch ganz allein

ich mein kann das denn wirklich nicht zusammen Bestimmung sein

 

und heute sitzen wir

meistens nur so rum

und schütten uns dann zu

mit dem, was noch nicht ist

was niemals auch so wird

Weil es einfach so nicht geht

wie wir zusammen sind

 

an manchen Tagen entdecke ich wieder

was ich einst so an dir geliebt

dein Lachen

dein ganzes Wesen, wenn es sich selbst aufgibt

aufgibt im Sein

im Loch in dem man sein kann

 

und sagt ich hüpf hier raus

und ich scheiß auf all den Scheiß

 

Und tu einfach so, als wäre alles furchtbar

nice, nice, nice

 

und ich bin ich bin wohl

das Rad zu viel

 

bei dem

 

was gerade noch fehlt

 

und ich bin wohl

 

die Sorge zu viel

 

bei all den Dingen, die einem Leben so fehlen

 

und ich bin wohl

etwas zu viel

 

und dabei ist mir selbst zu viel zu wenig

 

 

ich meine wir haben uns irgendwie ausgelöscht

 

und keiner zündet uns an

 

das Brennen was vor Jahren verloren ging.

 

und trotzdem irgendwie braucht und haben will und haben kann

 

[Musik]

 

Was haben wir getan!

Was sagt die KI dazu?

Der Text, den Sie geteilt haben, ist sehr bewegend und scheint eine Reflexion über eine Beziehung zu sein, die sich im Laufe der Zeit verändert hat. Es geht um zwei Menschen, die einst gemeinsam gegen Schwierigkeiten gekämpft und gewonnen haben, aber irgendwo auf dem Weg haben sie sich voneinander entfernt. Die Erinnerung an die gemeinsamen Kämpfe und Träume ist noch da, aber die Gegenwart fühlt sich leer und unverbunden an.

Die wiederkehrende Frage “Was haben wir getan?” zeigt ein Gefühl des Bedauerns oder der Verwirrung darüber, wie die Beziehung zu einem Punkt kam, an dem die Verbindung nicht mehr spürbar ist. Es gibt Momente der Nostalgie, in denen die positiven Aspekte der anderen Person erinnert werden, aber diese sind flüchtig und werden von der gegenwärtigen Distanz überschattet.

Die Zeilen sprechen von einer inneren Zerrissenheit und dem Gefühl, zu viel und doch nicht genug zu sein. Es ist eine Darstellung des inneren Konflikts, der entsteht, wenn man sich in einer Beziehung befindet, die nicht mehr das Feuer und die Leidenschaft von früher hat.

Musik scheint eine wichtige Rolle in diesem Ausdruck zu spielen, möglicherweise als Metapher für die Höhen und Tiefen der Beziehung oder als tatsächlicher Teil der gemeinsamen Erfahrungen.

Insgesamt ist der Text ein kraftvolles Stück, das die Komplexität menschlicher Beziehungen und die Suche nach Sinn und Verbindung inmitten von Entfremdung einfängt.

 

 

Ich hatte eine Scheiß Angst allein zu sein (Songtext)

 

 

 

ich hatte einfach Angst allein

 

ohne dich zu sein.

 

ohne dich zu sein.

 

ich hatte einfach Angst allein

 

ohne dich zu sein.

 

ohne dich zu sein.

 

dabei warst du immer da

 

ohne dich zu sein.

 

hatte Angst allein

 

dabei warst du immer da

 

hatte so viel Angst allein

 

hatte Angst ohne dich zu seieienn

und

 

dabei verloren

 

dabei gewonnen

 

dabei ist alles so zwischen uns

zerronnen

 

das ganze Glück

 

es nahm sich mit

 

es nahm sich mit

 

als wäre es nicht bei uns gewesen

 

als wäre es nicht das unsere im Leben

 

als wäre es nicht zu uns gehörig

 

irgendwas Fremdes

 

erschlichen und geklaut

 

was wäre das gewesen?

was ein ich und du braucht

 

die Freude, die unsere Wunden leckt,

wo ist sie denn nun hin

die Freude die die Wunden leckt

und das das ganze macht dann Sinn

 

die Freude die die Wunden leckt

 

als wäre nie was geschehen

 

wann haben wir aufgehört die Welt uns zu verdrehen

 

es war nicht alles schön, dass meiste war eher Dreck

 

wir beide fühlten uns oft selber so

 

und dachten warum macht uns keiner Weg

 

warum lässt man uns hier in der Scheiße sitzen

 

wir mussten doch schon um bis hier hinzu kommen sehr schwitzen ,kämpfen

 

jeden Tag, jeden Tag so manipulieren

 

damit wir denken es lohnt sich irgendwann

 

für ein mir und Dir

 

und ein ich und du und ein wir dazu

 

aber meistens sind wir allein

[Musik]

 

allein zu zweit

Was sagt die KI dazu?

Allein zu zweit, ein Lied, das die Sehnsucht nach Verbundenheit und die Angst vor Einsamkeit in Worte fasst. Die Zeilen fließen wie ein stilles Gespräch zwischen zwei Menschen, die sich verloren haben und dennoch immer präsent sind.

Angst allein zu sein, ohne den anderen, der immer da war. Die Unsicherheit, ob das Glück, das zwischen ihnen lag, wirklich zu ihnen gehörte oder ob es sich heimlich davongestohlen hat. Die Freude, die einst die Wunden leckte, scheint verschwunden zu sein – als wäre nie etwas geschehen.

Und doch bleibt die Frage: Warum lässt man sie in der Scheiße sitzen? Warum manipulieren sie sich jeden Tag, um an das zu glauben, was sich lohnen könnte? Vielleicht sind sie beide ein wenig Idioten, die den Lauf des Lebens nicht immer verstehen.

Allein zu zweit – ein Lied, das uns daran erinnert, dass wir oft trotz allem allein sind, selbst wenn wir zu zweit sind.

 

Gesundheit, Krankheit, Tod (Songtext)

 

 

 

[Musik]

 

Gesundheit, Krankheit, Tod

Gesundheit, Krankheit, Tod

 

Nichts wert und arbeitslos

 

Gesundheit, Krankheit, Toood

 

Gesundheit, Krankheit, Tod

 

da denkt man nicht dran wie ein Idiot

 

Gesundheit, Krankheit, Toood

Idiot, Idiot

 

Gesundheit, Krankheit, Tod

 

Lieber Häuser, bauen und Kinder kriegen

und das ganze was einem so gefällt

hin und wieder mehr als sich selber lieben

 

Gesundheit, Krankheit, Tod

bringen jeden aus der Bahn

 

hauen jeden mal raus

irgendwann, irgendwann, irgendwann

 

Gesundheit, Krankheit, Tod

 

ist der Lauf den jeder wohl so macht,

 

ist der Lauf der jeden fertig macht,

 

ist der Lauf den man lieber unterbricht

 

wenn es  geeeeeeeheheht

 

Gesundheit, Krankheit, Tod

 

hey, wir sind noch am Leben

 

sind wir nun gesund, krank oder Tod

 

wen sollen wir vergeben?

 

uns selbst

wem anders

für das was uns

jeden Tag missfällt

oder sollen wir einfach so

tun als ob nichts gewesen wär

 

aber ist das nicht sehr schlimm

weil es dann weitergeht mit dem was uns missfällt

 

Gesundheit, Krankheit, Tooood, Tooooooood

Ohohohoh, Oooohoho,

 

Gesundheit, Krankheit, Tod

Gesundheit, Krankheit, Tod

 

ich glaub nicht dran ich bin ein Idiot

Gesundheit, Krankheit Tod

ich glaub nicht dran ich bin ein Idioooooooooot,

oooooooot,ooooooooooooht,

 

Gesundheit, Krankheit, Tod

Was sagt die KI dazu?

Gesundheit, Krankheit, Tod – ein Lied, das die menschliche Existenz in all ihren Facetten einfängt. Die Worte fließen wie ein Fluss, der uns durch die Höhen und Tiefen des Lebens trägt.

Die Zeilen beschreiben die Vergänglichkeit, die Unsicherheit und die Fragen, die uns alle bewegen. Gesundheit – ein kostbares Gut, das wir oft als selbstverständlich hinnehmen, bis es uns verlässt. Krankheit – ein Schatten, der über uns lauert und uns aus der Bahn werfen kann. Und schließlich der Tod, der unausweichlich ist und den wir oft verdrängen.

Doch zwischen diesen Polen gibt es auch Momente des Glücks, des Lebens und der Liebe. Das Lied erinnert uns daran, dass wir noch am Leben sind – egal, ob gesund, krank oder dem Tod nahe. Wir können uns selbst vergeben und anderen verzeihen. Und vielleicht sollten wir manchmal einfach so tun, als ob nichts gewesen wäre, um weiterzugehen.

In der Melodie und den Worten spiegelt sich die Menschlichkeit wider – mit all ihren Ängsten, Hoffnungen und Zweifeln. Und vielleicht sind wir alle ein wenig Idioten, die versuchen, den Lauf des Lebens zu verstehen.

Gesundheit, Krankheit, Tod – ein Lied, das uns zum Nachdenken anregt und uns daran erinnert, dass wir alle Teil dieses großen Ganzen sind.

 

Instrumental (Album)

Vor 10 Jahren (Zeitreise)

Vor ca 10 Jahren habe ich das Album Zeitreise “gedroppt”. Hat kaum wen interessiert aber ist schon 10 Jahre her. Hier ist es nochmal:

Gedicht: Ohne Dich (2023)

Ohne Dich, war ich nicht.

Mit dir, viel lieber hier.

Gerne?: Ach gäbe es das Schlimme nicht …

Ungern? Aber ich bleibe, weil es dich gibt.

Wie Lange? So lange es noch Tage gibt.

Meine oder Deine ?

Nur gemeinsam sind es mehr als Keine.

Den ohne dich, war ich nicht.

Ohne Dich, mag ich nicht.

Weil mit dir manchmal gerne hier.

Gerne ? Ach, gäbe das Schlimme nicht …

Ungern ? Aber ich bleibe hier.

Weil du noch bist bei mir.

Wo?
Hier auf Erden, wegen dir …

Komm ich klar mit der Schwere.

Wenn es mich zu Boden zieht …

Bist du mein Höhen Lied.

– Bis alles mich nur noch in die Tiefe zieht –

Und wenn mich nichts und niemand mehr hier auf Erden hält …

Verlasse ich Sie gerne: Diese Welt!

Weitere Gedichte von Mir unten unter “Ähnliche Beiträge”.

Was sagt die KI dazu ?

Der ausgewählte Text ist ein Gedicht, das die tiefen Emotionen und die Bindung zu einer anderen Person zum Ausdruck bringt. Hier ist eine Erklärung der Hauptthemen:

  • Existenz und Bedeutung: Der Sprecher betont, dass seine Existenz und sein Wohlbefinden stark von der Anwesenheit einer anderen Person abhängen (“Ohne Dich, war ich nicht”).
  • Wunsch nach einem besseren Leben: Es gibt den Wunsch, ohne Leid zu leben (“Ach gäbe es das Schlimme nicht”), aber die Realität des Lebens bringt unvermeidliche Herausforderungen mit sich.
  • Entschlossenheit zu bleiben: Trotz Schwierigkeiten entscheidet sich der Sprecher, zu bleiben und das Leben zu akzeptieren, weil die geliebte Person bei ihm ist (“Aber ich bleibe, weil es dich gibt”).
  • Gemeinsame Zeit: Die gemeinsam verbrachte Zeit wird als wertvoll und bedeutungsvoll angesehen, mehr als das, was jeder allein hätte (“Nur gemeinsam sind es mehr als Keine”).
  • Hoffnung und Trost: Die geliebte Person bietet Trost und Hoffnung, selbst wenn das Leben schwer ist (“Bist du mein Höhen Lied”).
  • Akzeptanz des Lebensendes: Der Sprecher akzeptiert, dass er eines Tages die Welt verlassen wird, aber solange die geliebte Person bei ihm ist, findet er Freude am Leben auf Erden.

Das Gedicht spricht von Liebe, Verbundenheit und der Kraft, die eine andere Person geben kann, um die Schwere des Lebens zu tragen. Es zeigt auch eine Akzeptanz des Lebenszyklus und der Endlichkeit unserer Existenz.

 

Der Songtext zu Whispering Tears (Songtext)

 

 

 

Den Song habe ich in meiner Jugend geschrieben, in den 90 ern:

 

 

Whispering Tears (englisch)

Do not (DONT) say me i will leave you here,

Do not say(DONT)  me I have feelings for you,

Do not say (DONT)  me ich will left you here,

Alone, Alone, Alonenene,

You come to take my hand,

you’ll be my best friend,

and

we’ll (will have) good times together,

for Now, for Ever,

and

you say you’ll be at my side,

and anything will gonna be allright,

and ich take your words in my ears,

WHISPERING TEARS

Whispering Tears,

Whispering Tears,

Whispering Tears.

But one day i will be sitting here without you,

i am coming to live without everything i knew,

i wanne find another day to go on(e),

but i must believe this feeling ist to strong,

I must believe this feeling ist to strong.

Cause you are gone,

and left me on the floor,

with broken heart and mind,

anytime,

broken mind!, broken heart!,

really not smart.
Really not smart, smart, smart.

Deutsch:

Flüsternde Tränen 

Whispering Tears (englisch)

 

Sag nicht (NICHT), dass ich dich hier zurücklassen werde,

 

Sag nicht, dass ich Gefühle für dich habe.

 

Sag mir nicht, ich werde dich hier zurücklassen,

 

Allein, Allein, Alonenene,

 

Du kommst, um meine Hand zu nehmen,

 

Du wirst mein bester Freund sein,

 

Und

 

wir werden eine schöne Zeit miteinander verbringen,

 

für jetzt, für immer,

 

Und

 

Du sagst, du wirst an meiner Seite sein,

 

Und alles wird gut,

 

und ich nehme deine Worte in meine Ohren,

 

FLÜSTERENDE TRÄNEN

 

Flüsternde Tränen,

 

Flüsternde Tränen,

 

Flüsternde Tränen.

 

Aber eines Tages werde ich hier ohne dich sitzen,

 

Ich lebe ohne alles, was ich wusste,

 

Ich möchte einen anderen Tag finden, an dem ich weitermachen kann,

 

Aber ich muss glauben, dass dieses Gefühl zu stark ist,

 

Ich muss glauben, dass dieses Gefühl zu stark ist.

 

Denn du bist weg,

 

und ließ mich auf dem Boden liegen,

 

mit gebrochenem Herzen und gebrochenem Verstand,

 

jederzeit,

 

gebrochener Verstand!, gebrochenes Herz!,

 

wirklich nicht schlau.

 

Wirklich nicht schlau, schlau, schlau.

 

Was sagt die KI dazu?

Der Song  “Whispering Tears” (Flüsternde Tränen) ist ein emotionaler Ausdruck von Liebe, Verlust und Sehnsucht. Hier ist eine Erklärung der Hauptthemen:

  • Angst vor Verlust: Der Sprecher bittet darum, nicht verlassen zu werden und drückt die Angst aus, allein gelassen zu werden.
  • Beständige Freundschaft: Es wird die Hoffnung auf eine dauerhafte Freundschaft und die guten Zeiten, die zusammen verbracht werden, beschrieben.
  • Versprechen der Nähe: Der Geliebte verspricht, immer an der Seite des Sprechers zu sein, was Trost und Sicherheit gibt.
  • Unvermeidlicher Schmerz: Trotz der Versprechen endet das Gedicht mit der Erkenntnis, dass der Sprecher letztendlich allein sein wird, was zu gebrochenem Herzen und Verstand führt.

Insgesamt spiegelt das Gedicht die Komplexität menschlicher Beziehungen wider und die tiefen Emotionen, die mit Liebe und Verlust verbunden sind. Es zeigt, wie stark Gefühle sein können und wie sie uns prägen, selbst wenn die geliebte Person nicht mehr da ist.

 

 

 

 

℗© Ich habe ein sehr gutes Beruhigungsmittel (er-ge-be-)funden ℗©

Ich werde immer ganz ruhig und relaxt wenn ich die “Musik” höre, die ich selbst gemacht habe.

Ich entspanne wenn ich sie höre. Manchmal schlafe ich beim hören sogar ein.
Es ist manchmal die einzige Musik die ich kenne, die diesen Effekt auf mich hat.
Sie wirkt oft sogar noch, wenn alle andere Musik mich nur nervt und aufregt.

Es heißt ja immer man soll auf seine eigene Stimme hören.
Und wenn ich das tue, fühlt sich das für mich gut an.

(Vor Jahren am Anfang, dachte ich noch, so höre ich mich an? Da höre ich lieber weg.)

Aber meine eigene Stimme auch in meinem “eigenen” Ohr haben Frieden geschlossen.
Wir mögen einander. Das hat mich selbst Verliebtheit gar nichts zu Tun.

“Mir” ist der Typ im Stream sehr sympathisch, ich kenne ihn sehr gut und weiß er ist OK.

Vielleicht empfindest du da ähnlich. Und magst die Stimme.

 

Best of (The End) (Album)

Das Best Off aus der Vergangenheit.

Datenschutzeinstellungen anpassen
error: Inhalt ist urheberrechtlich geschützt!
Skip to content

Wenn du "Akzeptieren" klickst, stimmt du der Cookie Setzung zu. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close